Freitag, 16. Dezember 2016

Nameless Bluse

Wahnsinn wie die Zeit vergeht! Nur mehr 8 Tage und dann ist Weihnachten! Irgendwie kann ich es noch gar nicht glauben, denn so wirklich weihnachtlich ist es bei uns eigentlich nicht. Es fehlt einfach der Schnee, aber damit wird es wohl auch heuer wieder nichts.

Nichtsdestotrotz möchte ich euch heute hier mal wieder etwas "Anspruchsvolleres" zeigen, und zwar habe ich mir eine neue Bluse genäht. Nun könntet ihr vielleicht den Eindruck haben, dass es total schwer ist, so eine Bluse zu nähen, weil ich ja "anspruchsvoll" geschrieben habe, aber damit meine ich mehr, dass das eben kein 5-Minuten-Projekt ist, sondern doch ein wenig mehr Zeit beansprucht. Dafür wird man aber auch mit einem ganz tollen Ergebnis belohnt.
Ich mag ja solche Projekte sehr und wenn es die Zeit noch erlaubt, dann möchte ich mir fürs Weihnachtsfest eine weitere nähen. Mal sehen, denn die letzten Wochen waren mehr als turbulent - Termine über Termine und dann auch noch die Kids krank. Schön einer nach dem anderen :-) .

Meine erste Nameless Bluse habe ich aus einem weichen Baumwollstoff genäht - eigentlich ja als Probestoff gedacht - aber das Ergebnis gefällt mir gar nicht so schlecht und sieht eigentlich auch nicht nach "Probe" aus. Ich habe mich für die Variante mit dem großen Kragen und langen Ärmeln entschieden. Für die momentane Jahreszeit gerade richtig, aber natürlich hat Carina bei ihrem neuen Schnitt auch eine Kurzarmvariante dabei, sowie auch noch 2 weitere Kragenformen. Das Schnittmuster gibt es übrigens hier.

Ich habe heute nur ein paar Bilder für euch, denn auch wenn es schön sonnig aussieht, als die Fotos entstanden sind, war es a...kalt!!

Nameless Bluse in Größe 38 zur Hüfte hin auf 42 auslaufend
 

Die Bluse hat vorne und hinten Abnäher sowie eine Taillierung und macht dadurch eine gute Figur. Wie man entsprechend seinen Körpermaßen Anpassungen vornimmt, wird im ebook ganz genau erklärt.


Die Hose hier ist übrigens eine Skinny Jeans ebenfalls ein ebook von Carina von SEWERA.


Hier sieht man die Taillierung noch besser.


Verlinkt: Create in Austria


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen